Detail

Aargauer Rüeblimuffin

50 min
Gesamtzeit
25 min
Zubereitung
---
Wartezeit
22 - 25 min
Backen

Wer kennt es nicht, das Rüebliland? Jeder weiss, wo es liegt - gemeint ist der Kanton Aargau. Nebst weissen Socken ist der Rüeblikanton auch für seine feine Rüeblitorte bekannt. Das Süssgebäck, welches – wie der Name es schon sagt – vorwiegend aus Rüebli besteht, ist aber auch ausserhalb der Schweizergrenze beliebt.

Als Aargauer Bäckerei präsentieren wir deshalb stolz das Rüeblimuffin-Rezept unseres Brotsommeliers. Die Zutaten sind fast dieselben, wie bei der Rüeblitorte. Einzig die Zubereitung unterscheidet sich etwas. 

Das saftige Gebäck duftet nach frischen Rüebli, Zitrone, Vanille, Butter und Haselnüssen. Geschmacklich gesehen ist dieses Feingebäck unschlagbar. Ein Potpourri an Aromen entzückt die Geschmacksknospen, von nussig-süss, säuerlich und leicht zimtig, bis typisch Rüebli mit einer feinen Marroni-Note. 
 

Zubereitung

Teig

Zucker, Eier, zwei Messerspitzen Zimt, Vanillezucker, Alpensalz, Zitronenraps und Saft einer halben Zitrone in eine Schüssel geben und schaumig rühren.

Mehl, Haselnüsse und Backpulver gut zusammen vermischen und in die Zucker-Eiermasse geben. Die Masse ca. 4 – 5 Minuten weiterrühren. Anschliessend Butter und Vollmilch langsam auf der ersten Stufe beigeben. 
 

Zum Schluss 300 g frisch geraffelte Aargauer Rüebli beigeben und noch einmal schonend gleichmässig durchmischen. 

Backen

Den Teig in die Muffinformen abfüllen und im auf 200° C vorgeheizten Ofen (Heissluft) für 22 – 25 Minuten backen.

Die Backzeit ist abhängig von Grösse und Abfüllgewicht. Wer möchte, dass die Muffins aussehen wie aus einem Coffee-Shop, kann sogenannte Tulip Muffin-Förmchen verwenden. 

Fertigstellung

Die Oberfläche der ausgekühlten Rüeblimuffin mit aufgekochter Aprikosenkonfitüre gleichmässig bestreichen und ein Marzipanrüebli auflegen. Solche Rüebli gibt es fast in jedem Lebensmittelgeschäft zu kaufen. Wer möchte, kann die Rüebli mit grünem und orangem Rohmarzipan auch selbst formen.

Zum Start